Aktuelles

Fachtagung zur MAVO Novellierung

am 4. Oktober soll ein Fachtag über die neuen Rahmen-MAVO informieren. Nähere Einzelheiten, die zum jetzigen Zeitpunkt feststehen findet ihr hier. Der Fachtag ist nur für Di’AG Vorstandsmitglieder gedacht.

Neue MAVO Rahmenordnung von den Bischöfen verabschiedet

Nach genau 6 Jahren hat die Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) eine Aktualisierung erfahren. In einem mehrjährigen Prozess wurde über eine Erweiterung der Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten beraten. Während die Mitarbeiterseite einen Einstieg in die Unternehmensmitbestimmung angestrebt hat, beschlossen die Bischöfe zunächst eine Beteiligung der Mitarbeiterseite in sogenannten Wirtschaftsausschüssen. Mit dieser Entscheidung wurde auch eine zweite Mitwirkungsstufe auf der Unternehmensebene nötig und die Entscheidung zum Einrichtungsbegriff konnte mit dieser Erweiterung nicht mehr allein bei den Dienstgebern verortet bleiben.
Mit dieser Vorgabe hat eine Arbeitsgruppe, die weitgehend mit Dienstgebervertretern besetzt war, im Sept. 2015 ihre Arbeit aufgenommen. In der Zwischenzeit hat man sich darauf verständigt auch die Änderungen durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) und des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in der neuen MAVO zu berücksichtigen. Am 19. Juni nun stimmte die Vollversammlung der Bischöfe dem vorgelegten Entwurf der Arbeitsgruppe zu. Den Text der neuen Rahmen – MAVO finden Sie hier.

Fachtag Altenhilfe

Am 15. März 2017 fand in Frankfurt eine Fachtagung Altenhilfe zum Thema: „Gesund bleiben am Arbeitsplatz – eine Illusion? (Psychische Belastungen am Arbeitsplatz – Handlungsfelder für MAVen)“

Frau Diplom-Psychologin Thordis Bethlehem sprach zum Thema Psychische Belastungen und die möglichen Auswirkungen und ging der Frage nach, wie psychische Belastungen am Arbeitsplatz unsere Gesundheit beeinflussen. Sie zeigte auf, wie häufig Angststörungen und Alkoholerkrankungen statistisch nachgewiesen auftreten und wie hoch die Fehlzeiten lt. AOK-Report in der Altenpflege im Jahr 2014 waren. Schließlich ging die Referentin auf die konkreten Belastungsfaktoren in der Altenhilfe ein.

In einem 2. Vortrag ging Herr Tobias Ruppenthal von der BGW Bezirksverwaltung Karlsruhe auf die Handlungsfelder für MAVen ein und zeigte Möglichkeiten auf, welche Möglichkeiten eine MAV hat, die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz zu thematisieren und zu begrenzen. Er rief die MAV-Vertreter auf, von ihrem Initiativrecht nach § 32 MAVO stärker Gebrauch zu machen und stellte ausführlich die Möglichkeiten des Betrieblichen Eingliederungs-managements (BEM) dar.

Vertiefungsgruppen am Nachmittag rundeten den informativen Fachtag ab.

_________________________________________________________________________

Die DiAG Mitgliederversammlung des Bistums Hamburg hat eine „Hamburger Erklärung zur Lohngerechtigkeit beschlossen. Den gesamten Text finden Sie hier!

__________________________________________________________________________

Mitgliederversammlung der BAG-MAV beschließt Frankfurter Erklärung zu sachgrundlosen Befristungen bei kirchlichen Rechtsträgern

Text der „Frankfurter Erklärung“

Im Jahr der Barmherzigkeit richtet die BAG-MAV ihren Blick auf (sachgrundlose) Befristungen bei kirchlichen Rechtsträgern. Der Bezirksvorstand Hannover des Marburger Bundes hat das Thema aufgegriffen und als Antrag in die Hauptversammlung des niedersächsischen Landesverbandes eingebracht. Der Landesverband Niedersachsen ist nun aufgefordert, die Abschaffung sachgrundloser Befristungen auf der Bundesebene einzubringen. Der Text der Frankfurter Erklärung wird als Begründung herangezogen.
__________________________________________________________________________

Krankenhaustagung:

die nächste Tagung findet vom 17. – 18. Oktober 2017 im Kardinal Schulte Haus in Bergisch-Gladbach / Bensberg statt.
Thema: „Demografischer Wandel und seine (möglichen) Auswirkungen auf die MAV- Arbeit“
Einladung Anmeldung Teilnahmeregeln

________________________________________________________________________

Aus der Deutschen Bischofskonferenz

ENTSCHEIDUNG ZUR „GRUNDORDNUNG DES KIRCHLICHEN DIENSTES IM RAHMEN KIRCHLICHER ARBEITSVERHÄLTNISSE“

Die Deutsche Bischofskonferenz hat den Text der neuen Grundordnung veröffentlicht. Hier finden Sie die neue Grundordnung mit gekennzeichneten Änderungen. 

 

Aus den Diözesan Arbeitsgemeinschaften

Rottenburg – Stuttgart A 

Das Kirchliche Arbeitsgericht hat die im Herbst 2014 durchgeführte und später angefochtene Wahl am 20. März 2015 für ungültig erklärt. Das Urteil des Kirchlichen Arbeitsgerichts Rottenburg-Stuttgart finden Sie hier.